©john

management

++ johnmanagement news ticker ++ zurück

Erdmöbel mit neuem Weihnachtssong "es war helllichte Nacht"

«Es war helllichte Nacht» 

Sie sind die deutsche – und dabei eigentlich so gar nicht typisch deutsche – Antwort auf die britische Christmas-Pop-Kultur. Lange schon ist es bei Erdmöbel Tradition, kurz vor Weihnachten ein sogenanntes Jahresendlied zu veröffentlichen, das mit dem dazu gehörigen Videoclip immer eine ganz eigene Reaktion auf das Jahr und die Weihnachtszeit ist. 

Mit „Weihnachten ist mir doch egal“, ihrer inzwischen legendären Version von Whams „Last Christmas“, begann es im Jahr 2006. Dann kam jedes Jahr mindestens ein Lied (mit Gästen wie Maren Eggert, Ulrich Matthes u.a.) dazu. Seither hat sich ein richtiger Kanon angesammelt, der 2014 mit „Geschenk“ als Album, kurz darauf auch als Songbuch veröffentlicht wurde, und die Band geht inzwischen mit ihrer ganz eigenen Weihnachtsshow alljährlich sehr erfolgreich auf Tour.

Natürlich geht es weiter! Erinnert sich noch jemand an den Millennium-Bug? Die Idee, dass am 01.01.2000 die Welt untergeht, weil alle Computer auf den Datumswechsel nicht vorbereitet sind? Dieses Neujahr wird das Millennium 20 Jahre alt. Und das neue Jahresendlied dreht sich um diesen Jahrtausendwechsel. Eine Boy-Meets-Girl-Story, die mit der letzten Tagesschau Dagmar Berghoffs am 31.12.1999 beginnt. Eine unwiderstehliche Disconummer mit jeder Menge melancholischer Euphorie. 

 

Presse: 

- „Ambivalenz zwischen Kitsch und Horror - Ein heller Stern in einem sonst

düsteren Unterhaltungsgenre - FÜNF STERNE." Musikexpress

 

- „Mandarinensüß und christbaumkugelbunt. Hochmelodische Refrains,

Basslinien, die allein durch den Schnee tanzen könnten, Posaunen voll

Melancholie, dazu Texte, so fein gedrechselt wie Weihnachtsfiguren aus dem

Erzgebirge ... Ja, so kann das was werden mit diesem Fest. Oh kommet doch

all.“ Süddeutsche Zeitung

 

- „Ernst und lustig und traurig und gänzlich unkitschig und damit so, wie ein Weihnachtsalbum geraten muss, um es gernzuhaben." Intro

 

- „Ein Fest zum Fest - Es ist erquickend, zu Weihnachten keinen Stumpfsinn

zu hören.“ Rolling Stone

 

zurück zur Startseite